Leben des Galilei - Für die Menschheit forschen!

Komische Aussage, was? ;) 

Schließlich ist heute jedem Kind bekannt, dass die Erde um die Sonne kreist. Nicht aber vor 400 Jahren. Da war jedem Kind bekannt, dass die Erde im Zentrum der Welt steht und Sonne, Mond und die anderen Planeten um sie herum kreisen. 


"Im Jahre sechzehnhundertundneun
Schien das Wissen hell 
Zu Padua aus einem kleinen Haus.
Galileo Galilei rechnete es aus:
Die Sonn steh still, die Erd kommt von der Stell."
aus "Leben des Galilei" von Bertolt Brecht

Ich will euch über dieses Buch ein wenig berichten, weil ich es gelesen und für toll gefunden habe! :)



Galilei, eine historische Figur versucht das kopernikanische Weltsystem (die Erde dreht sich um die Sonne und um ihre eigene Achse) zu beweisen. Dabei stößt er auf Gegner, die es nicht zulassen können, dass sich die Lehre Galileis durchsetzt. Der Gelehrte gerät in ein Netz von politischen und religiösen Machstrukturen. Wird er hinter seiner Lehre stehen?

Das Stück - es ist ein episches Theaterstück - ist sehr interessant geschrieben und wirft eine Menge Stoff zum Überlegen auf. 
Brecht äußert keine offene Kritik an bestimmten Personen oder Handlungen, er bringt eher den Leser dazu sich kritisch mit dem Stück auseinander zu setzten. 

Ich fand "Leben des Galilei" sehr unterhaltsam und obwohl ich anfangs sehr skeptisch dazu stand, da es zur Klassik zählt und ich Angst hatte auf Langweile zu stoßen, war es gar nicht so schlecht. 
Ich empfehle es eigentlich jedem. Das Buch basiert auf allen historischen Fakten und trägt so außerdem stark zur Allgemeinbildung bei. Außerdem regt es meiner Meinung stark an Sachen zu hinterfragen und zwingt dem Leser keinen Standpunkt ein, es verlangt viel mehr einen eigenen Standpunkt zu finden und dann auch zu vertreten! 

Ich vergebe: 4 von 5 Sternen
Fazit: Tolles Werk! 


Küsse,
Janna

Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn ihr Fragen, Wünsche oder Anregungen jeder Art habt, dann kommentiert!
Ich freue mich auf jeden Kommentar, werde aber Spam und Beleidigungen nicht dulden!
Janna