Borsch - Noch russischer geht es nicht!

Ich werde oft in Deutschland gefragt: "Was ist denn ein typisch russischer Gericht?" Alle kennen natürlich Blinis (auch als Crepes bekannt) - werde ich bei Gelegenheit auch noch hier bringen. Und da die meisten wissen, dass ich aus Russland komme, sprechen sie mich natürlich auf's Essen an. Was kann man anderes erwarten? 

Borsch - das ist wohl eins der traditionellsten Gerichte der russischen Kultur. Es ist ein Fest an sich, wenn man die dampfende Schüssel auf den Tisch stellt und nur darauf wartet bis alle Familienangehörige sich setzten um endlich anfangen dürfen zu essen. 

Besondern wärmend ist sie an kalten Wintertagen. Man schlürft die rote Flüssigkeit und einem wird sofort wohlig und gemütlich. Sie ist nicht nur lecker, sondern sehr sättigend - passt perfekt in den Winter! Noch etwas: Das hier ist die "vegetarische" Version, denn eigentlich wird Borsch traditionell mit Fleisch gemacht. 






Schwierigkeitsgrad: leicht
Benötigte Zeit: 40-50 min
Menge: Topf (3-4 Portionen)


Und das werden wir benötigen:



Rote Bete - 2 kleine
Kohl - weiß, kleines Stück (siehe Bild)
Knoblauchzehe
Zwiebel - 1
Möhre - 1
Kartoffel - 1
Dill - frisch, kleines Bündel
Öl - Sonnenblumen, 3 Esslöffel
Tomate - 1 mittlere, frisch
Wasser - 1-1,5 Liter gekocht
Salz - 1 Teelöffel (ohne Berg)
Lorbeerblatt




Vorbereitung: 


Schritt 1 - Rote Bete, Möhre und Kohl zerkleinern!







Sie sollten am Ende wie Stroh aussehen. Und lasst sie getrennt liegen.



Schrtitt 2 - Kartoffel zerkleinern!





Jetzt aber in Würfel :D




Schritt 3 - Zwiebel und Knoblauch klein schneiden!


In kleine Würfel wieder. :)))




Schritt 4 - Tomate zerkleinern!


Eigentlich auch in Würfel. Aber das ist ziemlich schwer. Versucht es einfach, so gut es geht :)




Und so geht's!


Schritt 5 - Wasser kochen und salzen!




Schritt 6 - Rote Bete reinwerfen!



Das Wasser muss richtig kochen! Nach 5 Mintuten schaltet ihr auf mitlere Flamme.





Schritt 7 - Kartoffel und Möhre dazu!




Schritt 8 - Zwiebel auf Pfanne braten!



Bis die Zwiebel golden wird, müsst ihr das machen.




Schritt 9 - Knoblauch und Tomaten zu den Zwiebeln geben!




Auf mittlerer Flamme etwa 5 Minuten lang braten. 




Schritt 10 - Kohl in den Topf!



Zu Möhren und Kartoffel.




Schritt 11 - Lorbeerblatt dazugeben!




Schritt 12 - Inhalt der Pfanne in den Topf!




Alles zum Kochen bringen und dann auf niedere Flamme senken für etwa 25-30 Minuten.




Schritt 13 - Dill in die Suppe geben!




Fertig!!!




Vor dem essen unbedingt noch Sauerrahm dazugeben (1 Esslöffel). Freiwillig ist auch Pfeffer, wie ihr das eben gerne habt.
Guten Appetit!



Küsse,
post signature


Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn ihr Fragen, Wünsche oder Anregungen jeder Art habt, dann kommentiert!
Ich freue mich auf jeden Kommentar, werde aber Spam und Beleidigungen nicht dulden!
Janna