Marinierter Schaschlik mit Reis!

Ihr wisst ja, ich mag Süßes. Aber leider kann man nicht allein von Süßigkeiten leben. Was man aber immer und immer wieder essen kann, ohne dass es einen nervt: Schaschlik!
Hier ist das Rezept meiner Mutter, das sher leicht und sehr unheimlich lecker ist. Mir fließt jetzt schon das Wasser im Mund zusammen 
Es ist ein Schaschlik aus selbst mariniertem Hühnerfleisch mit Reis als Garnier. Wie man es mariniert werde ich euch selbstverständlich erzählen. 




Schwierigkeitsgrad: sehr leicht
Benötigte Zeit: 
Menge: 6 Stück (für 3 Personen)


Und das werden wir benötigen:


Hühnerfilett – 2 Stück
Reis – 1 Becher (200 Gramm)
Sojasoße – 4 Esslöffel
Öl – Sonnenblumen-/Olivenöl, 4+2 Esslöffel
Paprika – rot
Zwiebel
Schaschlikstäbchen - aus Holz, 6 Stück


Und so geht’s:



Schritt 1 - Reis waschen!

Einfach kaltes Wasser dazuschütten und mit der Hand durchgehen, etwa. 4 Mal, bis das Wasser klarer wird.


Schritt 2 - Fleisch, Paprika und Zwiebel kleinschneiden. 


Ganz einfach in Würfel, so gut es geht (siehe Bild oben).


Schritt 3 - Marinieren!


Gießt die Sojasoße und Öl (4 Esslöffel) drüber und vermischt alles schön. Am besten mit den Händen (nicht vegessen zu waschen! ;)). 
Jetzt die Schüssel für 20 min stehen lassen. 


Schritt 4 - Reis braten!


Zuerst 2 Esslöffel Öl in die Pfanne geben und für 2 min auf starker Flamme erhitzen. 
Dann wird der Reis so schön, das jedes Korn sich von einandern löst. 
Danach ein Glas gekochtes Wasser dazugießen. Sobald das Wasser anfängt zu blubbern, die Flamme auf niedrig stellen. Jetzt heißt es sich wieder dem Schaschlik zuwenden (wenn die Marinierzeit vorbei ist), während der Reis 20 min lang kocht! :)



Schritt 5 - Schaschlik machen!


Das ist meiner Meinung nach der spaßige Teil. Ihr nehmt einfach das marinierte Gemüse und das Fleisch und schiebt es auf die Stäbchen, so wie es euch halt gefällt. 


Schritt 6 - Schaschlik braten!


Die Mariniermasse in die Pfanne kippen - das wird dann die Soße :)))
Und das Schaschlik dazu. Jeweils 3 min auf beiden Seiten mit starker Flamme braten, dann nochmal umdrehen auf langsamer Flamme noch etwa 18 min lassen. 
Schaut einfach hin und wieder nach. Das Fleisch sollte einen gold-brauen
 Ton annehmen, wenn es fertig ist. 
Und vergesst den Reis nicht!


Fertig!


Jetzt alles schön auf der Schüssel auslegen und voila!
Einen guten Appetit!


Küsse,
post signature


1 Kommentar:

Kommentar veröffentlichen

Wenn ihr Fragen, Wünsche oder Anregungen jeder Art habt, dann kommentiert!
Ich freue mich auf jeden Kommentar, werde aber Spam und Beleidigungen nicht dulden!
Janna