7 Filme mit Robin Williams, die ihn unsterblich gemacht haben

Vor zwei Tagen, am 11.August 2014, ist Robin Williams gestorben. Die Nachricht über seinen Tod hat mich übers Fernsehen erreicht, als ich mich abends kurz zu meinen Eltern ins Wohnzimmer gesetzt habe. Ich habe zuerst Mann und Name nicht zusammenbekommen, aber als ich die Fotos gesehen habe, wusste ich sofort, um wen es sich handelt. 



Es ist wirklich traurig, dass Robin Williams mit seinem Tod auch seine Film Karriere beendet hat. Ich habe ein Paar sehr gute Filme mit ihm gesehen. Heute möchte ich euch diese vorstellen und dann noch welche hinzufügen, die ich vorhabe zu schauen. Insgesamt werden es wie immer 7 Filme, davon 2 die ich gesehen habe und 5 die ich sehen will. (Ich habe mehr als zwei Filme mit Robin Williams gesehen, aber nur die beiden haben es auf meine Top 7 geschafft). 



1. Dead Poets Society (1989)
Klub der Toten Dichter - gesehen


Ich habe euch den Film schon ein Mal vorgestellt, in den Top 7 der Highschool Filme. Heute stelle ich ihn vor, weil Robin Williams die Rolle eines Lehrers übernimmt, der seine Schüler inspiriert und ihnen den Weg ebnet ins Erwachsensein. Auf einem britischen Internat mit sehr traditionellen Vorstellungen ist es schwer sich als junger Lehrer mit neuen Ideen durchzusetzen. Trotz allem kämpft er um seine Schüler und sie um ihn. Carpe Diem (Lebe den Tag) sagt Robin Williams in seiner Rolle als John Keating nicht nur den Schülern, sondern auch den Zuschauern. 



2. The Awakenings (1990)
Zeit des Erwachens - gesehen


Es gibt eine Krankheit, die man nicht heilen kann und deren Ursprung für Ärzte ein Rätsel bleibt: die Europäische Schlafkrankheit. Die Mediziner haben es aufgegeben nach einem Heilmittel zu suchen, doch der Arzt Malcolm Sayer (Robin Williams) will der Krankheit auf den Grund gehen. Besonders ein Patient, Leonardo Lowe (Robert De Niro), macht den Arzt neugierig. Es handelt sich um einen sehr ergreifenden, wenn auch traurigen Film, der auf wahren Begebenheiten beruht. Er hat mich tief berührt und deshalb möchte ich ihn weiterempfehlen. 



3. Good Morning Vietnam (1987)
Good Morning, Vietnam - gesehen


Eine Komödie, in der Adrian Cronauer (Robin Williams) sich am falschen Ort und doch zur richtigen Zeit befindet. Als Radiomoderator soll er aus Vietnam für die US Army auf Sendung gehen. Cronoaer ist voller Humor und total verrückt, aber die Soldaten lieben ihn, nicht jedoch seine Vorgesetzten. Wie ich gelesen habe bei Rotten Tomatoes und anderen Seiten ist es ein sehr gelungener Film und eine der besten Rollen von Williams. Bei der nächsten Gelegenheit werde ich ihn selber gucken. Der Trailer hat mir bereits sehr gefallen. 

UPDATE: Der Film hat mir sehr gefallen, vor allem wegen der versteckten Kritik. Eine Szene hat mich besonders beeindruck: Luis Armstrong singt What  A Wonderful World und gleichzeitig sieht man Schreckensszenen aus dem Vietnamkrieg. 
Ich habe nicht alle Witze lustig gefunden, aber Robin Williams scheint keine Hemmungen zu besitzen. Er geht voll ab und als Moderator scheint er genial zu sein. Den Film kann ich auf jeden Fall empfehlen, auch wenn meiner Meinung nach nicht alles so lustig war. Aber vielleicht sehr ihr das ja anders. 



4. Good Will Hunting (1997)
Der gute Will Hunting


Auch wenn Williams diesmal nicht die Hauptrolle besetzt, so erhält er als Bester Nebendarsteller für die Rolle des Sean Maguire seinen einzigen Oscar. Wohl verdient soll er sein, denn zusammen mit Matt Damon als Will Hunting soll es sich um einen ausgezeichneten Film handeln. Als Psychologe hilft Maguire Will Hunting seinem Leben nicht mit geballten Fäusten zu begegnen, sondern viel mehr mit Verstand. Schließlich hat Hunting ein immenses mathematisches Talent und das will Sean Maguire retten. 



5. Mrs. Doubtfire (1993)
Mrs. Doubtfire - Das stachelige Kindermädchen


Die Ehe in Scherben und das Sorgerecht geht an die Exfrau. Doch der Vater (Williams) kann es nicht ertragen seine Kinder so selten zu sehen. Deswegen trifft er eine Entscheidung, die sein Leben komplett verändert: Er verwandelt sich vom geschiedenen Ehemann zur 60-jährigen Mrs. Doubtfire und wird zum Kindermädchen seiner Exfrau. Das kann kaum gut gehen, auf Dauer. Aber bis alles herauskommt sehen wir Robin Williams in einer der lustigsten Rollen (als Frau). Wie lustig es tatsächlich ist werde ich noch unter die Lupe nehmen. 



6. The Fisher King (1991)
König der Fischer


Schon wieder wandert Williams in seinen Rollen am Rande des Wahnsinns. Diesmal überschreitet er allerdings diese Grenze und schlüpft in die Rolle des traumatisierten Obdachlosen Perry, der in New York den heiligen Gral sucht. Noch sind sie bei mir nicht geflossen, aber dieser Film fordert von seinen Zuschauern Lachtränen ab, wie kein anderer. Ich bin fasziniert von dem Trailer und den zahlreichen Rezensionen. Auch diesen Film will ich bei der nächsten Gelegenheit sehen. 



7. Insomnia (2002)
Insomnia - Schlaflos


Zum Schluss trifft Komödie-Schauspieler Robin Williams auf "Der Pate"-Star Al Pacino. Zusammen schaffen sie den knisternden und actiongeladenen Thriller Insomnia. Williams übernimmt dabei die Rolle des Mörders Walter Finch, der dem Zuschauer einen Schauer über den Rücke laufen lässt. In dieser Rolle zeigt sich Williams keines falls von seiner amüsanten Seite, sondern offenbart die kalte und verworrene Psyche eines schonungslosen Mörders. Auch der Ermittler Will Dormer (Al Pacino) bleibt nicht schuldlos. Wie ergreifend und angsteinjagend der Thriller wird ist weiß ich noch nicht, aber das wird sich bald ändern.




Ganz zum Schluss will ich noch sagen, dass Robin Williams noch in vielen anderen Filmen tolle Rollen übernommen hat. Die von mir vorgestellten sieben Stück sind nur ein kleiner Teil davon. Williams hat viel in TV Komödien mitgespielt und sogar in Alladdin, dem Zweichentrickfilm, dem Dschinn (Flaschengeist) seine Stimme geliehen und ihn damit zum Leben erweckt. Robin Williams hat in dieser Welt seine Spur hinterlassen und wird vor allem als Komödie-Schauspieler in die Filmgeschichte eingehen. 





Welche Filme haben eurer Meinung nach Robin Williams unsterblich gemacht?


Küsse,
post signature

Bildquellen: www.blogs.whatsontv.co.uk; www.laencuadre.com; www.spectrotribune.com; www.wessner.at/blog; www.drafthouse.com/movies; www.playbuzz.com; www.jonathanrosenbaum.net; www.1001afilmodyssey.blogspot.com


Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn ihr Fragen, Wünsche oder Anregungen jeder Art habt, dann kommentiert!
Ich freue mich auf jeden Kommentar, werde aber Spam und Beleidigungen nicht dulden!
Janna