Quarkpfannkuchen nach russischer Art!

Ihr wisst ja alle, dass ich sehr gerne Süßes esse. Aber das, was ich euch heute vorstelle ist eins meiner Lieblings-, Lieblings-, Lieblingsgerichte. Denn Quarkpfannkuchen, nach Mamas Spezialrezept, kann ich zu jeder Tag- und Nachtzeit essen. Wenn ich abends nach Hause komme, dann gibt es nur noch zwei Sachen für die ich meine Hand ins Feuer legen würde: Quarkpfannkuchen und Omelette (werd ich bei Gelegenheit auch vorstellen).





Schwierigkeitsgrad: sehr sehr leicht
benötigte Zeit: 15-20 Minuten
Menge: 8-10 Stück




Und das benötigen wir:




Ei
Packung Quark (200 Gramm)
Mehl – 2 Esslöffel (volle mit Berg) + Mehl zum Formen
Zucker – 2 Esslöffel (volle)
Vanillezucker (nach Belieben)
Öl – 2 Esslöffel (ich bevorzuge Olivenöl)



Schritt 1 – Ei und Zucker mischen! (einfach mit der Gabel)
Hier könnt ihr auch den Vanillezucker dazu tun. Mir schmeckt es so besser, aber ihr probiert das am besten selber aus.



Schritt 2 -  Quark dazugeben!


Ebenfalls mit der Gabel gut vermischen.



Schritt 3 – mit Mehl den Teig machen!


Ihr müsst den Teig sehr sorgfältig mischen bzw. Kneten mit der Gabel. Ansonsten sind in den fertigen Quarkpfannkuchen später Klümpchen drin. Deshalb schmeckt es nicht weniger gut, aber ich mag halt einheitliche Massen mehr.
Der Teig soll klebrig sein und vor allem weich.



Schritt 4 – Teig formen!

Bevor ihr den Teig mit den Händen anfasst solltet ihr diese ein bisschen mit Mehl bestäuben und ebenfalls auf der Platte oder dem Teller genug Mehl verteilen. 


Jetzt nehmt ihr einen Esslöffel voll von dem Teig und tut ihn in das Mehl. Formt eine Kugel und drückt sie dann zusammen, sodass ihr solche Zylinder rausbekommt. Fast fertig!




Schritt 5 – Quarkpfannkuchen erwärmen!



Bevor ihr die Pfannkuchen in die Pfanne legt, solltet ihr Öl in die Pfanne geben und erwärmen.
Ihr dürft die Quarkpfannkuchen auf keinen Fall auf starkem Feuer zubereiten, denn dann verbrennen sie von außen, bleiben aber innen roh. Deshalb solltet ihr zuerst auf mittleres Feuer schalten und wenn das Öl anfängt zu zischen, auf eine kleinere Flamme runter stellen. Und Pfanne mit Deckel bedecken für 3-4 Minuten.
Kontrolliert von Zeit zu Zeit. Wenn die Quarkpfannkuchen schon so wie auf dem Foto unten aussehen, solltet ihr sie umdrehen. Sie dürfen auch keinen Fall ganz braun werden.


Schritt 6 – Verdrücken!

Einer der Gründe, warum ich Quarkpfannkuchen so doll liebe ist, dass man sie mit allem Möglichen essen kann. Mit Smetana (Sauerramm), Honig, Sahne, Schokosoße oder wie ich – mit Erdbeermarmelade!



Hmmm! Das ist einfach sooo lecker!




Küsse,
post signature


Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn ihr Fragen, Wünsche oder Anregungen jeder Art habt, dann kommentiert!
Ich freue mich auf jeden Kommentar, werde aber Spam und Beleidigungen nicht dulden!
Janna