Buchrezension: Nathan der Weise - Jeder Vers ein Aphorismus!

Heute gibt es mal wieder eine Rezension zu einem Buch. Allerdings will ich euch nicht einfach irgendein Buch heute vorstellen, sondern einen richtigen deutschen Klassiker! Es handelt sich hierbei um: 

NATHAN DER WEISE von G. E. Lessing

Originaltitel: Nathan der Weise
Autorin: Gotthold Ephraim Lessing
Umfang: ca. 150 Seiten (A5 Ausgabe)
Erschienen: 1779 geschrieben
Genre: Drama (Dramatisches Gedicht)

Inhalt

Jerusalem zur Zeit eines Waffenstillstandes zwischen den Kreuzzügen: Ein in muslimische Gefangenschaft geratener junger Tempelherr wird vom Sultan unerwartet begnadigt und rettet die Tochter eines reichen Juden aus einem Feuer. Dieser Jude, der Nathan heißt und von den Menschen als Weise bezeichnet wird, erfährt davon, als er von einer langen Reise zurück nach Jerusalem kommt. Er will dem Retter danken und sucht dessen Bekanntschaft. Beim Treffen glaubt Nathan einem Geheimnis auf die Spur zu kommen, dessen Lösung die feindlichen Christen und Muslimen schockieren kann. Aber auch der Tempelherr scheint ein Geheimnis Nathans entdeckt zu haben...


Meine Meinung

Nathan der Weise hat mich begeistert. Ich weiß, dass ich wohl eine der ganz wenigen Jugendlichen bin, die solche "Schullektüren" auf Anhieb an mögen, aber Lessings Drama hat mich einfach mitgerissen. 
Die Handlung ist überaus spannend. Ich habe knappe zwei Tage gebraucht für das Drama und danach sofort wieder die Hälfte gelesen (die besten Abschnitte). Wie sich die Geschichte entwickelt ist nicht nur ergreifend, sondern auch immer unerwartet. Lessing schafft es den Leser für seine Geschichte zu gewinnen und gleichzeitig für keinen der Figuren eindeutig Partie zu ergreifen. 

Zu den Figuren: Grandios! So, wie Lessing sie charakterisiert beschwört er die Aura dieses Zeitalters herauf. Die Entwicklung und klare Bedeutung der einzelnen Charaktere ist einzigartig. Nathan, der vom Volk "weise" genannt wird ist ein kluger und aufgeklärter Jude. Er lässt sich nicht von Vorurteilen leiten und erzieht seine Tochter deshalb auch "in keinem Glauben" (Worte des Tempelherrn). 
Spannend ist die Entwicklung der Freundschaft zwischen Nathan und dem Tempelherrn. Am Anfang empfindet der Ritter tiefe Abneigung gegen den Juden, aber nach einem Gespräch erkennt er dessen Weisheit. Eine Freundschaft entsteht, die den Tempelherr innerlich verändert und zu einem aufgeklärten jungen Mann macht. 

Der Stil von Lessing ist natürlich auch eine ganze Geschichte für sich! Heute drückt sich niemand mehr auf diese Weise aus. Das ist wohl einer der Gründe, weshalb manche das Drama nicht mögen - sie verstehen nicht alles wegen veralteter Wortwahl. Das Register hinten im Buch hat mir viel weitergeholfen und um ehrlich zu sein - irgendwann versteht man den Text ohne Hilfe mehr, da man sie verinnerlicht hat. 

Wie ich schon in der Überschrift gesagt habe: Jeder Vers ist ein Aphorismus! Ich führe ein Heft mit Zitaten aus Büchern, die ich lese und von Nathan der Weise habe ich über 30 Stück herausgeschrieben. Beispiele: "Wer überlegt, der sucht Beweggründe nicht zu dürfen" oder "Ich will mit Männern lieber fallen, als mit Kindern stehn". Wundervolle Zitate! 


Fazit

Ein sehr gelungenes Werk, das für mich nur das Erste von Lessing sein wird (Emilia Galotti will ich unbedingt noch lesen!). Es ist sehr empfehlenswert, wie ich finde. Außerdem kann es sehr verschiedenen verstanden und interpretiert werden und ist somit perfekt geeignet als Schullektüre und als Zeitvertreib. Aus meiner Sicht sollte es jeder einmal gelesen haben, schließlich dauert das auch gar nicht so lange. :)


Kaufen

Das Buch ist mittlerer Weile wohl tausend mal gedruckt und neu aufgelegt worden! :D Ich habe schon alle möglichen Bänder gesehen und sogar die Hälfte hier zu nennen wäre einfach unmöglich. 
Aber ich kann euch sagen, dass ich dieses Exemplar gelesen habe. Die folgenden beiden Exemplare fand ich ebenfalls sehr gut: aus Suhrkamp BasisBibliothek und Fischer Klassik. Alle diese Links führen zu Amazon, wo ihr das Buch ganz leicht bestellen könnt für sehr wenig Geld! 
Ich glaube, dass es "Nathan der Weise" bestimmt auch für den Reader gibt - schaut euch einfach um und ihr werdet es bestimmt finden. 


Küsse,
post signature

Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn ihr Fragen, Wünsche oder Anregungen jeder Art habt, dann kommentiert!
Ich freue mich auf jeden Kommentar, werde aber Spam und Beleidigungen nicht dulden!
Janna