Aktuelle Ausstellungen im Puschkin Museum

Vorgestern habe ich das Moskauer Puschkin Museum besucht. Neben der Tretjakow Gallerie ist es eines der bekanntesten Museen Moskaus. Immer wieder werden verschiedene Ausstellungen von aller Welt für Besucher organisiert. Das Puschkin Museum hat auch Sammlungen, die dem Museum gehören und somit jederzeit für Besucher zu sehen sind. 


Heute möchte ich nicht so sehr auf die Sammlungen des Museums eingehen, sondern auf die aktuellen Ausstellungen. Gerade gibt es drei große Ausstellungen im Puschkin Museum und zwei davon habe ich vorgestern gesehen. 




Ausstellung "Große Maler der Renaissance aus Accademia Carrara in Bergamo"

Die Ausstellung hat mir nicht wirklich zugesagt. Es wurden Werke von Botticelli, Lorenzo Lotto, Carpaccio, Jacopo, Vincenzo Foppa und Antonia Pisanello den Besuchern präsentiert. Auch wenn das schroff klingen mag, aber die meistens Ausstellungsstücke haben auf mich gar keinen Eindruck gemacht. Ich habe mir die Gemälde angeschaut, aber auf vielen waren sehr religiöse Motive dargestellt. Das entspricht nicht ganz meinem Geschmack, weshalb diese Ausstellung nichts für mich war. 


La nozze mistiche die santa Caterina (Lorenzo Lotto)

Ein Werk der Kollektion hat mir aber gefallen. Es handelt sich um "Die mystische Vermählung der heiligen Katharina" (La nozze mistiche die santa Caterina) von Lorenzo Lotto. Wieso ich es mochte, kann ich nicht genau sagen, aber ich habe das Gemälde mehrere Minuten betrachtet. Die Mimik der Dargestellten Figuren ist interessant sowie die Komposition und der Inhalt. 




Ausstellung "Biedermeier aus den Sammlungen des Fürsten von und zu Liechtenstein"

Von dieser Kollektion war ich beeindruckt. Viele Werke haben mich fasziniert und ich habe sie lange betrachtet.  Rubens, Van Dyck, Jordaens und dessen Zeitgenossen sind die Autoren der Ausstellungsstücke. Im Vergleich zu den Gemälden der Renaissance findet man hier viele Jagd-, Tier-, Natur- und Menschen-Kompositionen. Auch Portraits sind zahlreich vertreten, können mich aber nur dann für sich einnehmen, wenn mir die dargestellten Persönlichkeiten bekannt sind. 


Mars und Rhea Silvia (Peter Paul Rubens)


Ein großer Saal ist nur mit den Werke von Peter Paul Rubens gefüllt. Ihn habe ich mir genauer angesehen und auch mehrere Werke beeindruckend gefunden. Interessant ist, wie Rubens antike Sagen aufgreift in "Mars und Rhea Silvia" oder "Die Auffindung des kleinen Erichthonios". Auch das Portrait seiner Tochter Clara Serena ist ziemlich bekannt. 


Die Auffindung des kleinen Erichthonios (Peter Paul Rubens)


Zwei weitere Werke haben meine Neugierde geweckt: "The five foolish virgins" von Jan Boeckhorst oder Jan van den Hoecke (wer es nun war ist bis heute nicht geklärt) und von Frans Synders "Liegende Löwin". Ich habe sie lange betrachtet - vor allem die Löwin. Es war fast so, also wäre sie vor mir, echt und greifen nah. Diese Realität in manchen Bildern ist das, was mich immer tief beeindruckt. 


Was haltet ihr von Kunstausstellungen? 
Würdet ihr eine dieser beiden besuchen?



Küsse,
post signature
Alle Bilder sind von Wikipedia

Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn ihr Fragen, Wünsche oder Anregungen jeder Art habt, dann kommentiert!
Ich freue mich auf jeden Kommentar, werde aber Spam und Beleidigungen nicht dulden!
Janna