Mini-Erdbeer-Törtchen mit Mascarpone-Creme

Ich hoffe bei euch ist immer noch sommerliches Wetter. In Moskau ist es jedenfalls über 20°C, die Sonne scheint und nette Schäfchenwolken spenden ein wenig Schatten. Auch wenn die Beeren-Saison fast schon um ist, will ich euch heute noch etwas aus der Nascheabteilung vorstellen. 

Die Mini-Erdbeer-Törtchen sind süß und frisch und können süchtig machen. Wegen der Mascarpone-Creme sind natürlich einige Kalorien zu viel drin, aber da man sich nicht jeden Tag verwöhnt ist es ganz in Ordnung. Vor allem für Gäste ist es perfekt geeignet, weil es so eindrucksvoll aussieht und himmlisch schmeckt!

 Ich habe sie vom Schwierigkeitsgrad als mittel eingestuft, weil man vor allem bei der Creme vorsichtig arbeiten sollte, um am Schluss eine schöne weiche sanfte Konsistenz zu erhalten. Ansonsten ist es eigentlich nicht schwer. Ich würde mich auch freuen, wenn ihr mir erzählt, ob es geklappt hat. Sollte etwas schief gehen stehe ich euch auch mit Rat und Tat bei.
Viel Spaß beim Nachbacken! 



Schwierigkeitsgrad: mittel
Benötigte Zeit: ca. 25-30 Minuten
Menge: 2 Portionen



Zutaten
Für den Teig:
✓  Mehl: 135 Gramm
✓  Zucker: 80 Gramm
✓  Vanillezucker: 1 Päckchen
✓  Eigelb: 2 Stück
✓  Butter: 100 Gramm
✓  Backpulver: 1 Teelöffel
✓  Salz: 1 Prise

Für die Creme: 
✓  Mascarpone: 250 Gramm
✓  Puderzucker: 3 Esslöffel
✓  Vanillezucker: 1 Päckchen
✓  frische Vanilleschote: 1 Stück (damit es aromatischer ist)
✓  geriebene Zitronenschale: 1 halbe (nur wenn ihr es einen Schuss sauer haben wollt)
✓  Kognak/Likör o. Ä.: 1/2 Teelöffel (den Alkohol schmeckt man nicht, aber die Creme insgesamt wird sehr angenehm aromatisch)

+ frische Erdbeeren: 2/3 Hand voll (es passen alle süßen Beeren!)



Zubereitung
Schritt 1: Eigelb + Zucker + Vanillezucker + Salz schaumig schlagen!



Schritt 2: Aufgeweichte Butter eingießen!

Schritt 3: Mehl, mit Backpulver untermengt, langsam beigeben und Teig für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen!



Schritt 4: In der Zwischenzeit die Beeren säubern, abtrocknen und halbieren (falls nötig)!



Schritt 5: Teig herausnehmen, ca. 5-7mm dick ausrollen und Kreise ausstechen!



Schritt 6: Kreise auf Blech mit Backpapier (mit Butter eingerieben) auslegen und bei 160°C (Umluft) backen!



Schritt 7: Die Creme zubereiten: Mascarpone + Puderzucker + Vanillezucker + Vanille (aus der Schote) gut mischen!


Schritt 7: Geriebene Zitronenschale und Alkohol dazugeben und die Creme vorsichtig zur einheitlichen Masse mischen!


Schritt 8: Törtchen zusammenbasteln: Creme auf die Mitte der Kreise als kleine Pyramide ausdrücken und die Erdbeeren drum herum anordnen (seid ein wenig kreativ!).



Das sind übrigend meine Hände im Bild. Natürlich sauber und total vorsichtig beim Anbringen der Erdbeeren!




Tipps

#1 Zum Teig: Denkt daran, dass die Kreise 2cm im Radius anwachsen werden nach dem Backen! Nehmt eine Größe als Vorlage, die also zwischen 4cm und 6cm im Durchmesser ist. 

#2 Zur Creme: Wenn ihr Zitronenschale hinzugeben wollt müsst ihr sie sehr sehr klein raspeln! Je kleiner desto besser. Schließlich wollt ihr, dass die Creme nachher einheitlich ist. Wenn euch die Raspeln natürlich nicht stören, ist das egal.

#3 Zur Creme: Nehmt die Mascarpone schon am Anfang aus dem Kühlschrank, damit sie etwa eine halbe Stunde im Zimmer steht und dann weicher ist. Damit lässt sich einfach besser arbeiten.

#4 Sorgt für Abwechslung! Nehmt verschiedene Beeren und dekoriert jedes Törtchen anders. Ihr könnt dafür super eure Kinder oder Freunde einladen. Am Ende schmecken die Törtchen mit dem Gedanken, dass man sie selbst gemacht hat, doppelt so gut!





Mmm... Lecker! 


Küsse,
post signature


Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn ihr Fragen, Wünsche oder Anregungen jeder Art habt, dann kommentiert!
Ich freue mich auf jeden Kommentar, werde aber Spam und Beleidigungen nicht dulden!
Janna